Tasmanien

Südlich von Australien liegt Tasmanien. Die Insel ist für ihre Ursprünglichkeit, eine üppige Vegetation und seine wilde Natur bei den Besuchern äußerst beliebt. Bei einer 9-tägigen Rundreise, die in der Inselhauptstadt Hobart ihren Ausgang nimmt, warten auf die Reisenden etwa 1300 abwechslungsreiche Kilometer mit zahlreichen Höhepunkten.

Bevor am ersten Tag der Freycinet Nationalpark erreicht wird, lohnt ein Bummel durch das historische Stadtzentrum von Richmond und der Besuch der einstigen Sträflingskolonie Port Arthur. Aussichtspunkte im Nationalpark bieten eine fantastische Aussicht auf die Wineglass Bay. Auf der Fahrt entlang der Ostküste ist die Chain of Lagoons ein atemberaubender Höhepunkt. Über Launceston geht es in den Cradle Mountain Nationalpark im Norden der Insel. Bei einer Wanderung bietet sich die Möglichkeit, die malerischen Bergseen inmitten einer schroffen Bergwelt zu entdecken. Weitere Höhepunkte sind die gewaltigen Henty Sanddünen und das malerische Fischerörtchen Strahan. Bevor der Ausgangspunkt Hobart wieder erreicht ist, empfehlen sich noch Abstecher zum Lake St. Clair und anschließend zum Mt. Field Nationalpark.

Mit einem Camper Tasmanien entdecken